Die Verwandlung - Max Simonischek in den Münchner Kammerspielen

Fotodesign
3 Semester
Portrait des Schauspielers Max Simonischek in seinem Alltag der Münchner Kammerspiele
Aufgabenstellung: 
Bildjournalismus - "Orte der Geschichte | Mein Land im Wandel"

Nicht nur wenn der Vorhang fällt, wird von einem Schauspieler im Ensemble eines Theaters Alles abverlangt. Langwieriges Proben, Texte lernen, in der Maske komplett verwandelt werden und auf Zeichen der Inspizienten vor ausverkauftem Haus auftreten. Max Simonischek hat sich in den Münchner Kammerspielen mit der Kamera hinter den Kulissen und während den Aufführungen von Kafkas "Amerika", Tschechows "Onkel Wanja" und "Die Strasse. Die Stadt. Der Überfall." von Elfriede Jelinek begleiten lassen. 

Hier gewährt uns Max Simonischek einen Blick in seinen Alltag und lässt erkennen, wie anstrengend, faszinierend und euphorisierend es sein kann, ein Publikum mit dem eigenen Schauspiel zu überzeugen.