100 Gedanken zum »NICHTS«

Industriedesign
6 Semester
Nichts
Aufgabenstellung: 
Die Befragung eines Verhältnisses, eine Erkenntnis über einen Zustand mit Mitteln einer Gestaltung, ob Design oder Kunst oder Text oder Benehmen oder irgendetwas - durchaus ein Produkt, oder? Mit welchen individuellen Methoden lässt sich ein "Nichts" feststellen und etwas eine "Gegenüber", ein Darunter oder ein "Daneben" des Nichts sein?

Ich beschloss mich dem Thema »NICHTS« ausschließlich durch Gedankenarbeit zu nähern. Dabei sollte jeder meiner Gedankengänge durch einen
zusammenfassenden Satz oder einer Aussage für Außenstehende zugänglich gemacht werden. Diese Aussagen um-fassen das Nichts im philosophischen Sinne, aber auch die vielen kleinen Nichtigkeiten im alltäglichen Leben (Phrasen, Floskeln, Sinnloses, Widersprüchliches und Überflüssiges). Wichtig war mir, dass die Sätze nicht den Anspruch erheben allgemeingültige Weisheiten zu sein, sondern hinterfragt
werden können und somit zum Nachdenken anregen. So
entstand ein kleines Buch mit 100 Gedanken, die mal witzig, mal ernst sind, sich zum Teil widersprechen oder einfach nur meine ganz persönliche Sicht zum Thema »NICHTS« darstellen.